VISCOPIC Pins How-To-Serie Teil 6 – Der Kollaborationsmodus

VISCOPIC Pins How-To-Serie Teil 6 – Der Kollaborationsmodus

Wenn Sie im Pins Viewer einen Workflow starten, wird gefragt, ob eine ‘Shared Session’ gestartet werden soll. Dieser Kollaborationsmodus ermöglicht das Verbinden zweier Endgeräte, die dann die selben Inhalte anzeigen. Hierbei fungiert das Gerät, auf dem die Session gestartet wurde, als Student und das später hinzugefügte Gerät als Trainer. Der Student kann die Session leiten; der Nutzer dieses Gerätes kann Pins weiter- und zurückschalten während der Trainer nur beobachten kann, was auf dem anderen Gerät sichtbar ist.

Um zwei Geräte im Kollaborationsmodus zu verwenden, muss auf beiden Geräten der gewünschte Workflow vorhanden sein. Wie sie einen Workflow für ein Gerät freigeben und auf diesem starten, erfahren Sie im Kapitel “Das VISCOPIC Portal – Einführung”.

Starten Sie auf dem ersten Gerät, welches die Rolle des Students einnehmen wird, den Workflow in einer Shared Session.

Nun können Sie, wenn Sie auf dem zweiten Gerät den gleichen Workflow starten, der Session beitreten. Die beiden Geräte sind nun über den Kollaborationsmodus verbunden und beide Nutzer sehen die gleichen Pins als Hologramme.



Once every quarter we inform you about all news concerning our company.

Please, fill in the subscription form. Information marked with * are mandatory.

Wir informieren Sie alle drei Monate über aktuelle Geschehnisse in unserem Unternehmen.

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.