Viscopic Mixed Reality

Viscopic Mixed Reality

Ich sehe was, was gar nicht da ist, und das ist echt!

Wodurch unterscheidet sich die Mixed Reality von der Virtual Reality?

Früher war alles einfacher? Nicht ganz! Zwar mag es früher leichter gewesen sein, zwischen Realität und Virtualität zu unterscheiden. Doch gerade dort, wo Wirklichkeit und Fiktion verschwimmen, entstehen vielversprechende Lösungsansätze. Die Rede ist von Mixed Reality!

Vor dem Zeitalter der Technologie bedurfte der gesunde Mensch halluzinogenen Stoffen, Hypnosen oder Trance-Ritualen, um der Wirklichkeit zu entfliehen. Dann wurde der Computer erfunden. Seitdem verschwimmen Scheinwelt und Wirklichkeit zunehmend. Dem Menschen eröffnet sich eine neue Dimension und die Übergänge zwischen Realität und Fiktion werden immer diffuser. Die technischen Möglichkeiten entwickeln sich schneller als wir passende Begrifflichkeiten dafür definieren können. Doch es lohnt sich. Denn die unterschiedlichen Ansätze eröffnen unterschiedliche Möglichkeiten.

Virtual Reality (VR) ist eine Scheinwelt. Etwa durch das Aufsetzen einer bestimmten Brille (VR-Brille), gelangt eine Person in eine Welt, in der sie ausschließlich digitale oder von einem Computer generierte Dinge sieht. Die reale Welt wird vollkommen ausgeblendet. In dieser virtuellen Welt kann die Person Achterbahn fahren, ein Seil überqueren, das über eine Schlucht gespannt ist, oder mit dem Fallschirm aus einem Flugzeug springen – und dabei gefahrenlos mit der Brille auf der Nase gemütlich in einem Bürostuhl sitzen.

Das Beste aus zwei Welten: Mixed Reality

Zwischen der Realität und dieser Virtual Reality gibt es zahllose Abstufungen, in denen sich beide Welten überschneiden und in unterschiedlichem Maße realer oder virtueller sind. Die Fachwelt verwendet die Bezeichnung Mixed Reality (MR). Dabei verbleibt die Person in der realen Welt, diese wird jedoch mit virtuellen Zusatzinformationen angereichert. Ein Beispiel ist die von Viscopic genutzte HoloLens. Diese Brille interagiert mit der realen Umgebung des Users und erweitert sie um interaktive 3D-Projektionen.

Mit Hilfe von Mixed Reality Applikationen, wie Viscopic sie entwickelt, lassen sich komplexe Aspekte, nicht sichtbare Features oder noch nicht fertiggestellte Produkte und Prototypen als Hologramm in Miniatur-, Echt- oder Übergröße darstellen und erklären. Durch Echtzeit-Änderungen an den Hologrammen können Kundenwünsche direkt visualisiert werden. Die Mixed Reality kombiniert somit das Beste aus zwei Welten. Dabei fasziniert sie nicht nur, sondern inspiriert und garantiert die Zufriedenheit der Kunden.



Once every quarter we inform you about all news concerning our company.

Please, fill in the subscription form. Information marked with * are mandatory.

Wir informieren Sie alle drei Monate über aktuelle Geschehnisse in unserem Unternehmen.

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.