Digitales Arbeiten während der Pandemie

Digitales Arbeiten während der Pandemie

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt stark verändert. Unternehmen sehen sich gezwungen, Mitarbeiter ins Home Office zu schicken und über virtuelle Plattformen zu kommunizieren. Die Pandemie treibt die Digitalisierung in allen Bereichen stark voran, denn ohne sie ist der Unternehmensbetrieb nicht möglich. Viele Führungskräfte stehen vor der Herausforderung, ohne Erfahrung effektiv virtuelle Teams leiten und begleiten zu müssen. Für eine erfolgreiche Teamarbeit müssen die Voraussetzungen stimmen. Das betrifft Systeme, Prozesse, aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch wir von VISCOPIC mussten den Regelungen nachgehen, jedoch haben wir einen Vorteil. Zahlreiche interne und externe Prozesse waren bereits vor Corona digitalisiert, was den Übergang erleichterte. 

Communication is Key

Bereits seit Mitte März befindet sich das VISCOPIC-Team im Home-Office. Lange Arbeitswege fallen weg, jedoch entgeht einem die Büroatmosphäre und das aufbauende Arbeitsklima. Davon lässt sich unser Team aber nicht demotivieren. Während der Pandemie versucht VISCOPIC den gleichen Servicestandard zu erhalten und weiterhin für Partner und Kunden zur Verfügung zu stehen. Mitarbeiter arbeiten an Zielen und Aufgaben, die während eines 2-wöchigen-Zeitraums (sog. Sprint) erledigt werden sollen. So wird für Motivation im Team gesorgt und Aufgaben werden variiert. Am Ende dieser zwei Wochen wird der Fortschritt mit dem gesamten Team geteilt und neue Aufgaben definiert. Zusätzlich dazu wird jeden Tag ein ca. 15 Minütiges Online-Meeting abgehalten um sich im Team über seine Aktivitäten auszutauschen. So erfährt jeder Mitarbeiter, mit welchen Themen sich Andere beschäftigen und wie sich Projekte weiter entwickeln. Dies ist bei VISCOPIC schon seit vielen Jahren Teil der Arbeitskultur. Team-Events außerhalb der Arbeitszeiten dürfen natürlich auch nicht fehlen. Deshalb werden Veranstaltungen gemeinsam geplant, um die Teamarbeit zu fördern.

Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen erfolgt ebenfalls digital 

Externe Kommunikation mit Partnerunternehmen erfolgt auf ähnliche Weise. Hierfür werden virtuelle Gruppen mit VISCOPIC und Partnermitarbeitern des Projektes erstellt. Diese wiederum besitzen verschiedene Kanäle je nach Teilbereich des Projekts. Wird eine Anpassung an einer Software durchgeführt, so werden alle Beteiligten darüber informiert und mit der neuen Version ausgestattet. Alle 2 Wochen wird ein Feedbackgespräch vereinbart um neue Änderungen und bereits durchgeführte Umsetzungen zu diskutieren. Diese werden auch mit zusätzlichem Videomaterial unterstützt, denn oft ist eine visuelle Erklärung einfacher zu verstehen. Entwickler und Partner stehen in konstanter Kommunikation zueinander, was auch des Öfteren zu kurzfristigen Besprechungen und einem Meinungsaustausch führt. Das ist bei VISCOPICs Projekten besonders wichtig, da regelmäßig am Produkt gearbeitet wird und alle auf dem gleichen Stand sein müssen. Trotz der Pandemie stehen die Tastaturen nicht still. Wir arbeiten an spannenden Projekten über die wir hoffentlich bald öffentlich kommunizieren können. Langsam läuft der Alltagsbetrieb wieder an und hoffentlich dürfen bald alle VISCOPIC Mitarbeiter wieder zurück ins gemütliche Büro. 

Als Unternehmen für Prozess Innovation streben wir ebenfalls danach unsere eigenen Prozesse zu optimieren, damit wir Kunden und Partnern den bestmöglichen Service bieten können. Sind sie interessiert an der Umsetzung eines Projektes? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail mit ihren Idee zu einem Use-Case: info@viscopic.de



Once every quarter we inform you about all news concerning our company.

Please, fill in the subscription form. Information marked with * are mandatory.

Wir informieren Sie alle drei Monate über aktuelle Geschehnisse in unserem Unternehmen.

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.