Das Auge der künstlichen Intelligenz – Computer Vision

Das Auge der künstlichen Intelligenz – Computer Vision

Computer Vision ist ein Teilbereich der künstlichen intelligenz und beschäftigt sich damit, dass Computer Informationen aus Daten heraus ziehen können. Der Computer ist in der Lage visuelle Daten zu sehen, identifizieren und zu analysieren und daraufhin ein angemessenes Ergebnis zu liefern. Zu diesen Daten zählen, Videos, Bilder, Scans und mehrdimensionale Daten. Das Ziel ist es, dass der Computer menschliche Fähigkeiten adaptiert und mit gleicher effizienz ausführt. Ein Beispiel wäre die Fähigkeit des menschlichen Sehens zu reproduzieren, damit Bilder auf elektronischem Wege erfasst und verstanden werden können.

 

Aufgaben von Computer Vision

Einer der wichtigsten Aufgaben ist Object Recognition. Dies bedeutet, dass der Computer Objekte in Bildern identifizieren, lokalisieren und klassifizieren kann.

Ist der Computer in der Lage, Objekte in diskrete kategorien wie “Boot”, “Haus” oder “Hund” zu unterteilen, spricht man von Klassifizierung. Durch Computer Vision lassen sich auch bestimmte Personen identifizieren. Dies nennt man Face Recognition. Dem Computer ist es möglich mehrere Personen innerhalb eines Bildes zu identifizieren und einzuordnen. Objekt Lokalisation ist eine weitere nützliche Fähigkeit. Dabei wird die Position eines Objektes im Bild erkannt. Dies hilft um die Entfernung eines Gegenstandes zur Kamera abzuschätzen.

Zum Beispiel kann beim Autofahren ein Computer wichtige Daten aus einem Bild herausziehen und sie dem Fahrer bereitstellen. Der Computer ist in der Lage, Objekte neben und auf der Straße, wie Fußgänger, Ampel, Schilder und weitere zu erkennen. Der nächste Schritt ist, dass er zwischen den einzelnen erfassten Daten unterscheidet und dementsprechend handelt.

Der Anwendungsbereich von Computer Vision ist groß. Er reicht von industriellen Bildverarbeitungssystemen, sprich das Erkennen von Objekten auf einem Fließband, bis hin zum Bereich Künstliche Intelligenz.

Computer Vision kann genutzt werden um Arbeitsschritte einfacher und übersichtlicher zu gestalten. Kombiniert man Augmented Reality mit Computer Vision ist es möglich Arbeitsschritte auf einer Montagestation durchzuführen. Diese erfasst die Schritte des Arbeitsprozesses und weist auf Fehler hin. In Echtzeit erhält man Feedback ob ein Schritt richtig ausgeführt wurde oder es an Verbesserung bedarf. Zudem werden die zu bearbeitenden Teile farbig hervorgehoben, damit der Anwender stets weiß, welcher Abschnitt zu bearbeiten ist. VISCOPIC hat so eine Station für Porsche gebaut um denen den Zusammenbau von Bauteilen zu vereinfachen.

 

Montageprozess-Absicherung im Porsche Pilot Center 

Neben vielen anderen Technologien verwendet VISCOPIC Computer Vision für Prozessinnovation, Digitalisierung und Optimierung von Industrieprozessen von Unternehmen.

Zusammen mit Porsche hat VISCOPIC ein Prototyp entwickelt, welcher den Technikern helfen soll Rotor-Blechpakete in der richtigen Art und Weise zusammen zu bauen. Aus elektromagnetischen Gründen gibt es verschiedene Varianten, in der sie zusammengebaut werden müssen. Normalerweise nutzt Porsche das Poka-Yoke Prinzip, jedoch ist es in dieser speziellen Bauteilauslegung nicht umsetzbar. Deshalb stehen die Techniker vor der Herausforderung, die vielen Teile in der korrekten Reihenfolge zusammenzubauen.

Der entwickelte Prototyp ist ein digitales Poka Yoke mithilfe von 2D Computer Vision und Augmented Reality zur unterstützung der Mitarbeiter. Für diesen Fall wurde ein Prototyp-Montagearbeitsplatz mit automatischer Bauteilerkennung entwickelt. Hierbei erkennt eine Kamera die geometrischen Unterschiede und extrahiert geometrische Merkmale aus den CAD-Daten. Mit dem VISCOPIC Computer Vision Setup können Blechpakete einzeln gescannt werden und mit den CAD-Originalen verglichen werden. Die Informationen werden an die AR-Software weitergeleitet, welche den Bediener anweist und so Fehlinstallationen entgegenwirkt. Benutzt man ein falsches Teil, wird es von der Kamera erfasst und informiert den Anwender darüber. Dieser Ansatz kann auf viele andere Komponenten Typen angewendet werden. Basierend auf der generischen Lösung kann dieses Setup zur Erkennung einer Vielzahl von komponenten verwendet werden, die auf CAD-Komponenten basieren.

Auch Ihr Unternehmen kann die Vorteile von Computer Vision genießen. Kontaktieren Sie uns unter info@viscopic.de und wir begleiten Sie mit Ihrem Anwendungsfall in die Digitalisierung.

 



Once every quarter we inform you about all news concerning our company.

Please, fill in the subscription form. Information marked with * are mandatory.

[mc4wp_form id=“626″]

Wir informieren Sie alle drei Monate über aktuelle Geschehnisse in unserem Unternehmen.

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

[mc4wp_form id=“626″]